Startseite
Unsere Produkte
Info Regenwasser
Info Kläranlagen
    Prinzipieller Aufbau
    Fragen & Antworten
Wir über uns
Kontakt

Wirtschaftlichkeit

Wann ist eine Abwassersammelgrube wirtschaftlicher

Sammelgrube  Kleinkläranlage 
Anschaffungs- und Installationskosten  Anschaffungs- und Installationskosten 
Entsorgungskosten für die jährlich anfallende Abwassermenge  jährlich anfallende Kosten für Stromverbrauch, Wartung, Reparaturen und Schlammentsorgung 


Da die Kosten regional sehr unterschiedlich sind, möchten wir an dieser Stelle auf Fachbetriebe in Ihrer näheren Umgebung verweisen, die wir Ihnen gern auf Anfrage nennen.
Aus unserer langjährigen Erfahrung können wir Ihnen jedoch folgende Regel an die Hand geben: ab vier Personen oder vier Einwohnergleichwerten (EW, siehe auch: „Welche Anlagengröße benötige ich?“) ist eine Kleinkläranlage wirtschaftlicher als eine Sammelgrube, da die anfallende Abwassermenge so hoch ist, dass sehr häufig geleert werden muss und sich die Kosten für An- und Abfahrt entsprechend summieren. So ist z.B. eine 9 qm Sammelgrube, die von einem Vier-Personenhaushalt mit einem durchschnittlichen Wasserverbrauch von 100 Litern pro Person und Tag genutzt wird, bereits nach 22 Tagen voll. Für Anschlussgrößen < 4 EW kann ebenfalls eine Kleinkläranlage die günstigere Variante sein, wenn sich die Anlagentechnik auf kleine Anschlussgrößen anpassen lässt (z.B. durch Verringerung der tägl. Laufzeit der Aggregate). Siehe hierzu auch „Funktioniert die Kläranlage auch bei sehr kleinen Anschlussgrößen bzw. bei langen Unterbrechungen des Abwasseranfalls?“






Welche Anlagengröße benötige ich? / Wann und warum Kompaktkläranlage?

Haftungsausschluss Impressum Sitemap